Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Art in the City | June 25, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Schwarzweiß Motive von Vija Celmins

Schwarzweiß Motive von Vija Celmins

| On 13, Jan 2016


Sie schneidet Holz, kratzt in Kupferplatten und zeichnet auf Stein – Die US-amerikanische Künstlerin Vija Celmins zeigt ihre eigens zusammengestellte Retrospektive mit Werken der vergangenen 50 Jahren in der Wiener Secession.

Es sind wunderschöne Motive des Sternenhimmels und des Wassers, hinter der sich eine Technik versteckt, die ich in so einer Weise noch nie gesehen habe. Celmins Werke basieren nämlich auf Schwarzweiß-Fotografien. Sie isoliert die Vorlage von ihrem Ursprungskontext und führt sie in einem neuen Medium wieder zusammen. Zugegeben, man denkt, wenn man ein Sternenbild gesehen hat, hat man sie alle gesehen, doch wenn man genau hinsieht erkennt man kleine Veränderungen, sogar Weiterentwicklungen durch die wiederholte Interpretation der wenigen Motive.

Auch die unterschiedlichen Verfahren, welche die ursprünglich aus Lettland stammende Künstlerin erlernt und angewendet hat, haben sich durch die Jahrzehnte verändert. So begann die zeichnerisch talentierte Künstlerin bereits in den 1970er Jahren mit der Lithografie zu experimentieren, welche in den 1980er Jahre sie zur Tiefdruckverfahren, wie Radierung, Holzschnitt und die wohl am häufigsten angewandte Technik, Mezzotinto – ein Verfahren bei dem die weißen Stellen aus der Druckplatte ausgeschabt werden.

Die abgebildeten Werke: © Vija Celmins, Courtesy: Matthew Marks Gallery

Submit a Comment