Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Art in the City | June 25, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Edward Steichen – In High Fashion im Westlicht

Edward Steichen – In High Fashion im Westlicht

| On 15, Mrz 2015

Im Westlicht kann man derzeit schwarz weiße Modefotos von Edward Steichen bewundern, aufgenommen in den Jahren 1923 bis 1937. Als Cheffotograf der Vogue und Vanity Fair fotografierte Steichen sowohl noch heute berühmte Schauspieler, Politiker etc. aber auch heute längst vergessene Turniertänzer und Models. In der Ausstellung sehen wir den immerwährenden Kreislauf der Mode mit Trends, die fast 100 Jahre später wiederkommen (Römersandalen!) und wir sehen, dass Modefotografie ohne Nachbearbeitung mit Photoshop schön sein kann.

Der selbstbewusste Fotograf setzte durch, dass seine Fotos nur unter Nennung seines Namens veröffentlicht werden durften. Er arbeitete bei den Aufnahmen wie auf einem Filmset mit einem großen Team bestehend aus Bühnenbauer, Beleuchter, Make-Up und Styling Artists usw. In einem alten schwarz weiß Film kann man ihm bei der Arbeit zusehen und entdeckt einen gewissen Hang zur Cholerik als der Fotograf einmal über einen Kabelsalat stolpert.
Steichen’s Fotos sollen nicht nur die Kleider an leblosen Puppen zeigen sondern er bemüht sich Situationen zu inszenieren, die wie aus dem Leben gegriffen zu scheinen. Zwei Mädchen beim Anzünden einer Zigarette, die tanzenden Turniertänzer oder vier Frauen auf einer Yacht, die etwas zu beobachten scheinen. Oft versucht er die Persönlichkeit seiner Modelle zu thematisieren, was zuvor als absolut nicht üblich galt. Damit ebnete er auch den Weg für spätere Supermodels mit starken Persönlichkeiten, die auf der ganzen Welt bekannt sind.

Da Edward Steichen als klarer Vorläufer heutiger Modefotografie gilt, fehlte mir ein bisschen der Neuheitswert, da ich in meinem Leben schon zu viele Modezeitschriften durchgeblättert habe. Außerdem gingen mir die bunten Farben der Kleider ab, was aber wahrscheinlich den Vorteil hat, die Aufmerksamkeit auf die Materialität der Stoffe zu lenken.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 19. April.


Titelfoto: EDWARD STEICHEN – Auf George Bahers Yacht, 1928 © 1928 Condé Nast Publications
Foto 1: EDWARD STEICHEN – Die gefeierten Turniertänzer Antonio de Marco und Renée de Marco, 1935 © 1935 Condé Nast Publications
Foto 2: EDWARD STEICHEN – Vogue, Juli 1932, Covermotiv von Edward Steichen © 1932 Condé Nast Publications
Foto 3: EDWARD STEICHEN – Marlene Dietrich, 1934 © 1934 Condé Nast Publications

Submit a Comment